Zum Inhalt

Schlagwort: Gender Studies

Grundbegriffe der Gender Studies #1

Von Kate und Jan

In einem anderen Beitrag auf unserem Blog hat Silvana ganz wunderbar Reaktionen auf die Aussage „ich studiere Gender Studies“ zusammengefasst und Antwortmöglichkeiten gegeben. An dieser Stelle möchten wir das uns häufig entgegengebrachte Halbwissen etwas entwirren, indem wir ein paar der immer wieder missverständlich benutzten Begriffe erläutern.

Gender Studies: DAS Thema auf Partys

von Silvana

„Und was machst du so?“ – Diese eigentlich harmlose Frage sorgt in meinem Falle eigentlich immer für längere Diskussionen. Denn ich mache keine Ausbildung zur Bürokauffrau oder  Verwaltungsfachangestellten. Ich studiere nicht BWL, Jura, Medizin oder Irgendetwas auf Lehramt, sondern Gender Studies. Eine Disziplin, die häufig erst einmal übersetzt werden muss und auch durch die nachgeschobene Erklärung („…also Geschlechterforschung“) für viele nicht wirklich verständlicher wird. Hat man sich einmal mutig dafür entschieden, nicht mit einer vagen Erklärung à la „Ich mache etwas Sozialwissenschaftliches“ auszuweichen, steckt man oft schon mitten in der Diskussion.

Dezembertipps #Vivian

Amanda Knox (Netflix, 2016)

Amanda Knox fand im November 2007 ihre Mitbewohnerin Meredith Kercher ermordet in der gemeinsamen Wohnung auf, die sie sich während ihres Auslandssemesters teilten. Was folgte, war ein achtjähriger Prozess, der über die Schuld Knox‘ an diesem Mordfall entscheiden sollte. Beteiligt waren nicht nur die italienische Justiz, sondern in einem besonderen Maße die Medien, welche sich auf diesen Fall stürzten und ihn zu einer modernen Form der Hexenjagd machten.

Dezembertipps #Jan

Filmtipp #1: Star Wars Episode VII – The Force Awakens (2015)

Heute kommt mit Roque One – A Star Wars Story in die Kinos und ich konnte der Versuchung nicht widerstehen diesen Film zu meinem persönlichen Winter Tipp zu erklären.Nicht nur weil ich ein großer Star Wars Fan bin und durch diesen Film mit der Saga versöhnt wurde, sondern auch weil sich die Story in ihren Grundzügen nicht verändert hat. Nur ein kleines Detail hat große Wellen geschlagen. Die Protagonistin Rey (Daisy Ridley) die in der Kombination mit Finn (John Boyega) einen Sturm der Entrüstung ausgelöst haben.

Dezembertipps #Lea

img_2323

Wir Alphamädchen: Warum Feminismus das Leben schöner macht

(Meredith Haaf, Susanne Klingner, Barbara Streidl)

 

„Wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter in unserem Land schon Realität wäre, müssten wir nicht darüber reden. Realität aber ist, dass wir weiter um Emanzipation kämpfen müssen in fast allen Bereichen des Lebens […] Wir sind Feministinnen. Alle. Weil wir doch alle genau das wollen, was auch der Feminismus will: gleiche Verhältnisse für Frau und Mann. Also sollten wir auch etwas dafür tun“ (Haaf 2014: 15).

Veranstaltungshinweis: Race Class Gender Multiplikationen

Der Soziologe Andreas Kemper kommt als Experte zu uns an die RUB und wird einen Vortrag zum Thema „Race Class Gender Multiplikationen“ halten. Wir freuen uns auf eine vielschichtige und respektvolle Auseinandersetzung mit dem Thema und um eine anregende Diskussion mit euch. Sagt es weiter & erscheint zahlreich! 

Dezembertipps #Silvana

 Dezembertipps

Eine gebrochene Frau (Simone de Beauvoir, 1967)

„Le Deuxième Sexe“ (Das andere Geschlecht) ist sicherlich eines der einflussreichsten Werke Simone de Beauvoirs, besonders aus Perspektive der Frauenforschung, für die das Buch lange Zeit wie eine Bibel wirkte und teilweise immer noch wirkt. Häufig wird aber vergessen, dass der 900-seitige Wälzer lediglich einen kleinen Bruchteil des gesamten Werkes Beauvoirs darstellt, zu dem noch eine ganze Reihe anderer Veröffentlichungen literarischer und philosophischer Natur zählen.